.

Seit 1788 war es "Reichsposthalterei mit zwei Wirtschaftsstuben, 7 Fremdenzimmern und einem großen Speise- und Tanzsaal", so beschreibt der Chronist Franz Xaver Staiger im Jahre 1863 das "Gasthaus zum Schwanen", das 1665 als Klosterwirtshaus des Zisterzienserklosters erbaut wurde.

Es liegt nur ein paar Schritte entfernt vom unteren Tor, durch das die Hochmögenden Gäste des Herrn Reichsprälaten in die repräsentative Klosteranlage einfuhren. Aus der Reichabtei Salem ist im Laufe der Geschichte Schloss Salem geworden, und aus dem Postwirtshaus des Klosters der Markgräflich Badische Gasthof " Schwanen " mit Restaurant, Klosterschenke, Weinstube "zum Alten Gefängnis" Hotelbetrieb und Museumscafe für die vielen tausend Gäste, die Schloss Salem alljährlich besuchen.

Von seinem Zimmer aus genießt der Gast einen traumhaften Blick auf die barocke Schlossfassade und ihre prachtvollen Außenanlagen.

Gemütlichkeit und Wohlbehagen erleben Sie bei uns in historischen Räumen mit bewegter Geschichte. Unser Hotel verfügt 14 Doppelzimmer und zwei Einzelzimmer.